Kaffee.Satz.Lesen 37: Überlänge


Foto: Axel Klatt

Nur vier statt der gewohnten fünf Gäste stehen an diesem Nachmittag auf der Bühne von KAFFEE.SATZ.LESEN. Sparmaßnahmen jetzt auch hier?
Nein, denn der Hamburger Autor Lars Dahms liest an diesen Nachmittag für Zwei. Erstmals wird seine mit dem Hamburger Literaturförderpreis 2006 ausgezeichnete Erzählung „Im Okavango-Delta“ in voller Länge zu hören sein. Probleme mit der Länge hatte auch der Autor Stefan Kraschon, der 2006 den 1. Hammer Erzählwettbewerb fast gewonnen hätte, seine Erzählung „Aschberg“, war allerdings wesentlich umfangreicher, als die vom Wettbewerb geforderte Höchstlänge. Nicht lang genug können die Platten der Hamburger Band „Ich jetzt täglich“ sein. Sie stellen ihr neues Album „Allee Sorgenlos“ vor. Stevan Paul wird sicherlich nicht verlängern. Er ist Mitveranstalter von KAFFEE.SATZ.LESEN und muss mit seinen kulinarischen Erzählungen schon alleine deshalb vorbildlich im Zeitplan bleiben.

Lars Dahms *1965


Foto: privat

hat als Nachtwächter, Reinzeichner, Schichtarbeiter bei der Post und Kupferdrucker gearbeitet. Designstudium in Hamburg, seit 1995 Freiberufler. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien sind u.a. erschienen: „Jörg – Die frühen Jahre“ (Comic, 1993), „Neujahrsbuch“ (2004). Preise: Foglio-Preis für junge Literatur 1997, Förderpreis für Literatur der Freien und Hansestadt Hamburg 1998. Und auch 2006 erhielt Lars Dahms für seine Erzählung „Im Okavango-Delta“ einen Hamburger Förderpreis für Literatur. Bei KAFFE.SATZ.LESEN wird diese hochkomische Reisebeschreibung der etwas anderen Art erstmals zu hören sein.

Ich jetzt täglich *2004


Foto: Ich jetzt täglich

Die Hamburger Band ist dem KAFFEE.SATZ.LESEN Publikum nicht unbekannt und meldet sich mit ihrem Anfang Februar erschienenen Album „Allee Sorgenlos“ zurück. Der harte Kern (Lutz Nikolaus Kratzer (Gesang/Gitarren) und Mark Matthes (Geige)) hat sich um Bassisten Thomas Lebioda und Drummer Jonas Honisch erweitert. Karsten Deutschmann produzierte das neue Album. Die Zeit zwischen dem Vorgängeralbum „Stilfragen“ (2004) und „Allee Sorgenlos“ (2007) verbrachte die Band mit aufwändigen Kurzfilmprojekten (gekürt u.a. mit einem Feature auf 3Sat „Kulturzeit“), Konzerten in U-Bahnschächten, auf dem Fusion Festival und in üblen, gefährlichen Clubs zwischen Flensburg und Zürich. Jetzt kommen sie nach Hause.
http://www.myspace.com/ichjetzttaeglich
http://www.ichjetzttaeglich.de/

Stefan Kraschon *1967
Ist Leiter der Statisterie im Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Vergangenes Jahr nahm er mit seiner grandiosen Erzählung „Aschberg“ am 1. Hammer Erzählwettbewerb teil. Die Jury war einhellig begeistert. Leider sprengte der Text die vorgeschrieben Länge von fünf Leseminuten erheblich. Bei KAFFEE.SATZ.LESEN bekommt Stefan Kraschon 15 Minuten Zeit und das Publikum die Chance, den heimlichen Sieger des 1. Hammer Erzählwettbewebs kennen zu lernen.

Stevan Paul *1969


Foto: Taja Stapelfeldt

lebt in Hamburg. Der gelernte Koch arbeitet heute als Foodstylist, Redakteur und Autor für Zeitschriften, Magazine und Buchverlage. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien erscheinen seine kulinarischen Kurzgeschichten seit 2006 regelmäßig in Schöngeist – Magazin für kunst_leben_denken
http://www.schoengeist.at/

KAFFEE.SATZ.LESEN 37 im Februar – „Überlänge“

mit
Lars Dahms | Stefan Kraschon
Ich jetzt täglich | Stevan Paul |

Sonntag, 25. Februar 2007,
Baderanstalt, 16:00 Uhr
Einlass 15:00 Uhr
Hammer Steindamm 62
neben S-Bahnhof Hasselbrook
im Hinterhof, 5. Stock.
Eintritt 5 Euro.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Neuigkeiten

2 Antworten zu “Kaffee.Satz.Lesen 37: Überlänge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s