„Menschen an sich“, klotz+dabeler nächsten Mittwoch live im Golden Pudel Klub, HH.

kd-cover-1.jpg 

Die Zusammenarbeit zwischen klotz+dabeler begann als eine literarische. 2005 brachten sie den labyrinthischen Berlin-Thriller „Aus dem Leben des Manuel Zorn“ (Ventil Verlag) heraus und gingen mit diesem ausgiebig auf Tournee; natürlich nicht ohne die Lesungen mit einigen Songs zu garnieren. Im November 2005 gab es z.B. in Hamburg ein einstündiges KAFFEE-SATZ-LESEN-Spezial, dass sich der regulären Lesung anschloss. Die Stücke auf  »Menschen an sich« bauen auf dem Buch auf.   

klotz+dabelerwerden ihr neues Album

„Menschen an sich“

am Mittwoch 28.11. 2007   

um 22:00 Uhr

im Golden Pudel Klub

vorstellen. 

Genaueres erzählt Ihnen jetzt mal Martin Büsser von den zickzackagenten:

„Literarischer Pop, Chanson und Glamrock, LoFi-Beats und Salonmusik – Almut Klotz (Ex-Lassie Singers und Popchor Berlin) und Rev. Christian Dabeler (Zusammenarbeit u.a. mit Rocko Schamoni, Robert Forster/Go-Betweens und Universal Gonzalez) vereinen Gegensätze und beschreiten damit neues Terrain. »Keine Zeit zu bleiben« heißt es in einem der schönsten Ohrwürmer des ersten gemeinsamen Albums: Ständige Bewegung und Lust nach Neuem sorgte für ein Werk voller Reibungen, die sich dennoch wie aus einem Guss anhört.

Neben der Musik haben sich klotz+dabeler bereits als Autorenduo einen Namen gemacht. 2005 erschien ihr gemeinsamer Roman »Aus dem Leben des Manuel Zorn« (Ventil Verlag), eine labyrinthische Jagd durch das apokalyptisch anmutende Berlin der nahen Zukunft. Die Stücke auf »Menschen an sich« bauen auf dieser Zusammenarbeit auf. Bei den Texten handelt es sich nicht um konventionelle Songs, sondern um literarische Miniaturen, eingebettet in abgerundeten, stilsicheren Pop.

Die Geschichten treten ganze Assoziationsketten los, werfen eine Unmenge von Fragen auf und funktionieren wie gute Literatur, die Atmosphäre erzeugt, aber endgültige Antworten verweigert. – Wer ist dieser geheimnisvolle Irre, der auf »Bitte bleiben« seinen Monolog herunterspult? Was ist das für ein Ambiente in »Personal«? Befinden wir uns in einem abgewirtschafteten Hotel, einem Herrschaftshaus, einem Schloss oder einfach nur in einem Szene-Club, dessen große Tage längst gezählt sind?

Uneindeutigkeit erzeugt ein ständiges Knistern, das auch von der Musik aufgegriffen wird. Denn klotz+dabeler trennen nicht strikt zwischen LoFi und Glam-Pop, zwischen einfachen Casiobeats und ausufernden Gitarren, sondern verbinden Kontraste zu stimmigen Arrangements. Text und Musik sind dabei genau aufeinander abgestimmt. Natürlich schimmert die facettenreiche musikalische Geschichte der beiden immer wieder durch, doch »Menschen an sich« beschreitet neue Wege – weg von »Popliteratur« und hin zu Pop als Literatur!“

http://www.myspace.com/klotzdabeler

http://www.zickzack3000.de

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Neuigkeiten

Eine Antwort zu “„Menschen an sich“, klotz+dabeler nächsten Mittwoch live im Golden Pudel Klub, HH.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s